Zum Inhalt springenZur Suche springen

Dr. Raphael Kösters

Bitte stellen Sie sich kurz vor:

Ich bin Raphael Kösters. Ich habe an der HHU den Master-Studiengang "Politische Kommunikation" studiert mit anschließendem Abschluss 2014 & nachfolgend im Fach Kommunikations- & Medienwissenschaft promoviert.

 

 

 

 

Stellenbeschreibung:

 

Wo & was genau arbeiten Sie jetzt?:

 

Nortal ist ein führendes Unternehmen für digitale Transformation mit über 1.200 Experten*innen in 18 Niederlassungen in Nordamerika, Europa und dem Nahen Osten. Nortal berät insbesondere öffentliche Verwaltungen, Einrichtungen des Gesundheitswesens und Unternehmen bei Digitalisierungsvorhaben.

 

Innerhalb von Nortal Deutschland bin ich Teil des Teams „Strategic Communication & Change Management“ am Standort Köln. Der Fokus unserer Projekte liegt auf den Themen Interne und externe Kommunikation sowie Organisationswandel.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?:

 

Diese sind vielfältig, hier eine Auswahl:

 

  • Analysen von Zielgruppen und Stakeholdern
  • Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsstrategien
  • Schreiben von Handreichungen, Positionspapieren und Sprechtexten
  • Leitung und Management von Projekten
  • Moderation von Workshops
  • Durchführung von Schulungen
  • Strategische Beratung von Kunden

 

Wie sind Sie an den Beruf gekommen?:

 

Ich habe ein wenig im LinkedIn-Netzwerk gestöbert und nach Menschen geschaut, die zunächst in der Wissenschaft gearbeitet haben und mittlerweile in einem ganz anderen Berufsfeld tätig sind. Über diesen Weg habe ich meinen späteren Teamleiter kennengelernt. Mit diesem habe ich mich zunächst bei einem Kaffee zu seiner Tätigkeit und zu Projekten der Nortal AG ausgetauscht. Danach habe ich den üblichen Bewerbungsprozess des Unternehmens durchlaufen.

 

Gibt es Aufstiegschancen (auch ohne Master?); Ist ein Master / Promotion Voraussetzung für Ihre Stelle?:

 

Ein Master-Abschluss ist keine Voraussetzung, um als Berater, Projektmanager oder Software-Entwickler bei der Nortal AG einzusteigen. Einige meiner Kolleg*innen sind mit einem Bachelor-Abschluss gestartet. Was bei der Nortal AG sehr gefördert wird, ist die Weiterbildung neben dem Beruf. Ich habe beispielsweise eine Weiterbildung zum Digital Transformation Manager (IHK) gemacht und Zertifikate in Projektmanagement-Methoden erworben. Andere absolvieren neben dem Job noch einen berufsbegleitenden Master-Studiengang.

 

Rückblick & Bezug zum Studium:

 

Welche Studieninhalte / Vorlesungen können Sie für Ihre Tätigkeit besonders empfehlen/ was waren die hilfreichsten?

 

Siehe Antworten zu Kompetenzen unten

 

Worauf sollte man für die Ausübung Ihres Berufes Fokus legen während des Studiums?

 

Siehe Antworten zu Kompetenzen unten

 

Welche Kompetenzen konnten Sie aus dem Studium anwenden?

 

Was man im sozialwissenschaftlichen Studium ganz generell lernt bzw. weiter ausbildet, ist das kritische und analytische Denken. Bei der Entwicklung und dem Abwägen von Strategien oder Problemlösungen hilft dies ungemein.

 

In meinem Studium habe ich mich sehr viel mit dem Verfassen und Auswerten von Texten befasst. Dabei erlernt man die Fähigkeit, wesentliche Inhalte zu identifizieren und komplexe Sachverhalte zu Kernbotschaften zu verdichten. Diese Fähigkeit ist für viele meiner täglichen Aufgaben zentral.

 

Auch das in Methodenkursen erworbene Wissen kommt mir zugute. Im Rahmen meiner Tätigkeit habe ich bereits eine Reihe von qualitativen wie auch quantitativen Befragungen durchgeführt. Für Aufgaben des Projektmanagements ist ein gutes, statistisches Grundwissen ebenfalls nützlich.

 

Da der Kundenfokus der Nortal AG auf dem öffentlichen Sektor liegt, ist letztlich auch das im Studium erworbene Wissen über das politisch-administrative System Deutschlands und der Europäischen Union eine große Hilfe. Vielen unserer Projekte gehen Entscheidungen auf politischer Ebene voraus.

 

 

Gibt es viele Sozialwissenschaftler, die dort arbeiten?

 

Es ist eine bunte Mischung unterschiedlicher Disziplinen und Hintergründe.

 

 

Ist für Ihre Tätigkeit das Studium „Sozialwissenschaften“ Einstellungsvoraussetzung?:

 

Nein.

 

Sind Sie rückblickend zufrieden für Ihre Tätigkeit Sozialwissenschaften studiert zu haben?

 

Unbedingt! Ich spüre, dass man als Sozialwissenschaftler eine ganz eigene Perspektive auf projektspezifische Herausforderungen mitbringt und diese für die Problemlösung einen großen Beitrag leistet.

Verantwortlichkeit: