Zum Inhalt springenZur Suche springen

Bettina Ülpenich M.A.


Foto von

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Bettina Ülpenich M.A.
Postadresse
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Besucheradresse
Ulenbergstraße 127, 40225 Düsseldorf
Gebäude: 37.03
Etage/Raum: 3.16a
Nordrhein-Westfalen Bundesrepublik Deutschland
+49 211 81-13815 https://www.sozwiss.hhu.de/institut/abteilungen/soziologie/soziologie-i/team/bettina-uelpenich

Seit 2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Soziologie I an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2020
Abschluss der Promotion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2017 – 2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Soziologie I an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2014 – 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im gemeinsamen Programm des Bundes und der Länder zur Studieneingangsphase der Soziologie/Sozialwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal

2013 – 2014
Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Religiöse Kommunikation und Emotionen unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Schnabel an der Bergischen Universität Wuppertal

Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Legitimationen von Gewalt unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Imbusch an der Bergischen Universität Wuppertal

Ausbildung

2014 – 2020
Promotion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Betreuerin: Prof. Dr. Annette Schnabel)

2011 – 2013
Studium der Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal, Masterabschluss

2005 – 2011
Studium der Gestaltungstechnik und Wirtschaftslehre/Politik an der Bergischen Universität Wuppertal, 1. Staatsexamen 

Ülpenich, Bettina (2015): Der Weg in die Schule – Passagenbewältigung von Lehramtsanwärtern und -anwärterinnen in Eigenkonstruktion. In: Schmidt-Lauff, Sabine; Felden, Heide von; Pätzold, Henning (Hrsg.): Transitionen in der Erwachsenenbildung. Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge. Opladen, Berlin und Toronto: Barbara Budrich, S.137-148.

Lietzmann, Hans J.; Ehlers, Alexandra; Ülpenich, Bettina (2013): Bürgerbeteiligung in den Kommunen: die „neue Gewaltenteilung“ in der lokalen Politik. Gutachten der Forschungsstelle Bürgerbeteiligung im Auftrag der GAR NRW. Düsseldorf.

Vorträge

03/2021: Grundlagen und Methoden der qualitativen Sozialforschung – Einleitung und Überblick, Klausurtagung des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung, Universität Leipzig.

08/2019: „Who Counts as “Unaccompanied”? The Making up of Family Relations in the Context of Migration Management in Germany“, 14th Conference of the European Sociological Association, „Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging”, Manchester.

10/2018: „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – zum Zusammenhang einer problematischen Kategorisierung und problematischen Personenkategorie“, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion soziale Probleme und soziale Kontrolle, Göttingen.

08/2018: „Protecting vulnerable Children. Categorization of Young Migrants in Germany”, ESA RN 34 Midterm Conference, Sociology of Religion, Turin.

10/2016: „Im Zweifel minderjährig. Alterseinschätzung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (umF) aus soziologischer Perspektive“, Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung, Panel Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Spannungsfeld von Humanitarismus, Abschreckung und Integration, Osnabrück.

09/2016: „Humankategorisierungen in Alterseinschätzungsverfahren bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (umF)“, 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Soziologie der Kindheit, Bamberg.

10/2014: „Zwischen christlicher Lehre und lebensweltlicher Krise - Seelsorge als Profession“, 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Professionssoziologie, Trier (mit Steffen Eisentraut).

09/2014: „Der Weg in die Schule – Passagenbewältigung von LehramtsanwärterInnen in Eigenkonstruktion“, Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Frankfurt am Main.

SoSe 2021
Einführung in die soziologische Theorie
Man wird nicht als Frau geboren - Sozialisation und Geschlecht

WS 2020/2021
Einführung in die soziologische Theorie II
Vergleichskommunikationen - Differenzbeobachtungen im Sozialen

SoSe 2020
Flüchtlinge, Opas, Professorinnen – Personenkategorien aus soziologischer Perspektive

WS 2018/2019
Einführung in die soziologische Theorie
Einführung in die Forschung mit qualitativen Interviews

SoSe 2018
Einführung in die soziologische Theorie II
Seminar Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

WS 2017/2018
Einführung in die soziologische Theorie

SoSe 2017
Making up People – Humankategorisierungen aus soziologischer Perspektive

WS 2016/2017
Soziologie des Fremden (mit Constanze Leimbrink)
Techniken des sozialwissenschaftlichen Arbeitens und Präsentierens

SoSe 2016
Körper und Geschlecht (mit Prof. Dr. Annette Schnabel)
Kolloquium zur Sozialstrukturanalyse

WS 2015/2016
Geschlecht als Wissenskategorie (mit Prof. Dr. Annette Schnabel)
Techniken des sozialwissenschaftlichen Arbeitens und Präsentierens

SoSe 2015
Techniken des sozialwissenschaftlichen Arbeitens und Präsentierens

WS 2014/2015
Kolloquium zur Sozialstrukturanalyse

Verantwortlichkeit: