Zum Inhalt springenZur Suche springen
Foto von

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Postadresse
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Besucheradresse
Ulenbergstraße 127, 40225 Düsseldorf
Gebäude: 37.03
Etage/Raum: 1.12
Nordrhein-Westfalen Bundesrepublik Deutschland
+49 211 81-11619 https://www.sozwiss.hhu.de/institut/abteilungen/politikwissenschaft/politik-i/valeria-tonhaeuser

Sprechstunde (Vorlesungszeit): Dienstag, 9:00-10:00 Uhr und nach Vereinbarung. Bitte vorher per Email anmelden.
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): nach Vereinbarung

Schwerpunkte

  • Innerparteiliche Demokratie und politische Repräsentation
  • Parteien- und Parteienfinanzregulierungen
  • Policy-Wandel
  • Mehrebenenpolitik
  • Qualitative und quantitative Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft

Kurzvita

In meiner Forschung spezialisiere ich mich auf diverse Themen politischer Repräsentation. Insbesondere interessiere ich mich für Parteienregulierung, Parteienfinanzregulierung, den Interessenkonflikt bei der Tätigkeit nationaler Parlamentsabgeordneten sowie verschiedene Aspekte der innerparteilichen Organisation. Der erste Teil meiner PhD-Thesis (über die von internationalen Akteuren ausgelösten Veränderungen der Parteifinanzregulierung) wurde mit dem Peter Mair Party Politics Preis 2015 ausgezeichnet. Ein besonderes Interesse habe ich an den Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft und hier sowohl an quantitativen als auch qualitativen Verfahren. Zu all meinen Schwerpunkten biete ich die Sprechstunde an.

Seit Mai 2017 arbeite ich am Lehrstuhl Politik I für Vergleich politischer Systeme und Politikfeldanalyse an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Vorher war ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität zu Köln tätig.

Abgesehen von der Universität zu Köln, wo ich mein PhD-Projekt führe, habe ich an der Universität Konstanz studiert (M.A. in Politik- und Verwaltungswissenschaften) und von zahlreichen Studiums- und Forschungsaufenthalten in Italien (EUI), im Vereinigten Königreich (University of Exeter), Russland (u.a. Staatsparlament-Duma in Moskau), Belgien (EU-Parlament, Brüssel) und Österreich (Universität Wien) profitiert.

Veröffentlichungen

Tonhäuser, V.; Stavenes, T. (2020): Why change party finance transparency? Political competition and evidence from the ‘Deviant’ case of Norway. Accessible at: DOI

Bolleyer, N.; Smirnova, V.; Di Mascio, F.; Natalini, A. (2020): Conflict of Interest Regulation in European Parliaments: Studying the Evolution of Complex Regulatory Regimes, in: Regulation & Governance. Accessible at DOI

Smirnova, V. (2018): Why make political finance transparent? Explaining the GRECO´s success in reforming national political finance regulation, in European Political Science Review. Accessible at DOI

Bolleyer, N.; Smirnova, V. (2017): Parliamentary ethics regulation and trust in European democracies, in West European Politics. Accessible at DOI

Bolleyer, N.; von Nostitz, F. Ch.; Smirnova, V. (2017): Conflict regulation in political parties: An account of tribunal decision-making, in Party Politics. Accessible at DOI

Kooperation mit Forschungsprojekten

Regulating Civil Society: NGO and Party Law and their Consequences
(Project web-page)
University of Exeter, Vereinigtes Königreich

Lehrveranstaltungen

WS 2020/2021 Computergestützte Datenanalyse: DATA-Übung mit Stata (HHU Düsseldorf)
SS 2020 Politische Finanzen im Internationalen Vergleich
Computergestützte Datenanalyse: DATA-Übung mit Stata (HHU Düsseldorf)
WS 2019/2020 BS Einführung in Politische Theorie (HHU Düsseldorf)
WS 2017/2018 VS Policy-Analyse und Reformen von Parteifinanzregulierung (HHU Düsseldorf)
WS 2017/2018 Computergestützte Datenanalyse: DATA-Übung mit Stata (HHU Düsseldorf)
SS 2017 BS Vergleichende Analyse der Parteien- und Wahlsysteme (HHU Düsseldorf)
WS 2016/2017 BS Political Representation (Universität zu Köln)
WS 2015/2016 BS The Political System of the Federal Republic of Germany (Universität zu Köln)
Verantwortlichkeit: