Zum Inhalt springenZur Suche springen

Methodensprechstunde (quantitative Verfahren; für Studierende des Instituts)

Die Methodensprechstunde steht für Studierende zur Verfügung, die Fragen zu ihren quantitativ empirischen Arbeiten haben. In der Sprechstunde können Fragen zum formalen Aufbau, zu geeigneten Analyseverfahren für die Forschungsfrage, spezifische Fragen zur Auswertung mit SPSS und STATA besprochen werden.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie in einer Lehrveranstaltung ein Thema bearbeiten oder eine Arbeit schreiben, wenden Sie sich bitte immer zunächst an Ihre Dozentin/Ihren Dozenten, bevor Sie in die Methodensprechstunde kommen. Insbesondere für LFPs gilt, dass die inhaltliche Betreuung und methodische Beratung der Studierenden im ersten Schritt Teil der jeweiligen Lehrveranstaltung ist. Alle weiteren dort nicht zu klärenden Fragen oder solche, bei denen Ihnen Ihre Dozentin/Ihr Dozent empfiehlt, zusätzlichen Rat einzuholen, können Sie im zweiten Schritt in der Methodensprechstunde stellen, und wir versuchen eine Lösung zu finden. Maßgeblich für die Entscheidung zur Nutzung einer bestimmten Methode oder eines bestimmten Analyseverfahrens ebenso wie für die Bewertung Ihrer Arbeit ist allein die jeweilige Dozentin/der jeweilige Dozent.

Schwerpunktberatung: Regressionsanalytische Verfahren inkl. Mehrebenenanalysen

Eintrag im Doodle erforderlich: https://doodle.com/poll/qnshcp9crrnw9zzk
Tragen Sie sich für Exposébesprechungen für zwei Zeitintervalle (= 20 Minuten) ein.
Für Methodensprechstunden können Sie nach eigener Einschätzung 1-3 Intervalle wählen.

Wenn Sie zum Termin ein Dokument (Exposé oder ähnliches) besprechen möchten, senden Sie mir spätestens am Tag zuvor bitte ergänzend eine E-Mail zu. Ansonsten genügt die Eintragung im Doodle.

Verantwortlichkeit: