Zum Inhalt springenZur Suche springen
Foto von

Lehrstuhlinhaber

Postadresse
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Besucheradresse
Ulenbergstraße 127, 40225 Düsseldorf
Gebäude: 37.03
Etage/Raum: 01.11
Nordrhein-Westfalen Bundesrepublik Deutschland
+49 211 81-14032 https://www.sozwiss.hhu.de/institut/abteilungen/politikwissenschaft/politik-iii/prof-dr-hartwig-hummel

Forschung

  • 1. Parlamentarische Kontrolle der Sicherheitspolitik (paks)
  • 1.1 Parlamentarische Kontrolle militärischer Sicherheitspolitik in den EU-25-Staaten und der Irak-Krieg 2003 (abgeschlossenes DFG-Projekt)
  • 1.2 Europäische Parlamente im Krieg: Eine Analyse der Varianz des parlamentarischen Kontrollverhaltens im Irak-Krieg 2003 (bei der DFG eingereicht)
  • 2. Gestaltungen der Globalisierung
  • 2.1 Fachtagung an der Evangelischen Akademie Loccum (Juli 2007, gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung)
  • 2.2 Sammelband (herausgegeben zusammen mit Bastian Loges, erscheint 2009)

Mitgliedschaften in Vereinigungen

Bildungsgang

  • 1999
    Habilitation in Politikwissenschaft, TU Braunschweig, Thema der Habilitationsschrift: "Der Neue Westen. Der Handelskonflikt zwischen den USA und Japan und die Integration der westlichen Gemeinschaft"
  • 1991
    Promotion zum Dr. rer. soc., Universität Tübingen, Thema der Dissertation: "Rüstungsexportbeschränkungen in der Bundesrepublik Deutschland und Japan. Die Bedingungen für eine nationale Friedenspolitik"
  • April 1987-Dezember 1988
    Forschungsstipendiat des DAAD und des Monbusho (Japanisches Kultusministerium) an der Universität Tokyo bei Prof. Yoshikazu Sakamoto und Prof. Susumu Takahashi
  • 1985-1987
    Promotionsstudium, Universität Tübingen
    (Betreuer: Prof. Volker Rittberger, Ph.D.)
  • 1977-1983
    Studium der Sozialgeographie, Physischen Geographie und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen, Diplom in Geographie

Berufliche Tätigkeiten

  • Wintersemester 2007 Gastdozent an der Karls-Universität Prag
  • Wintersemester 2004 Gastdozent an der Karls-Universität Prag
  • seit Dezember 2002
    Universitätsprofessor für Europapolitik/Internationale Beziehungen an der Heinrich-Heine-Unviersität Düsseldorf
  • 2001 - 2002
    Vertretung der Professur für Europapolitik/Internationale Beziehungen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Frühjahr 1995
    Visiting Professor an der Graduate School of International Relations and Pacific Studies der University of California, San Diego (USA)
  • 1993-2001
    wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig im Arbeitsbereich Internationale und Vergleichende Politik
  • 1991-1993
    wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Duisburg, Fach Politikwissenschaft bzw. Institut für Ostasienwissenschaften für Internationale Politik und Politik Ostasiens
  • 1989-1991
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen für Internationale Politik und Friedens- und Konfliktforschung
  • 1983-1985
    wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag für den Abgeordneten Walter Schwenninger (Die Grünen) für Entwicklungspolitik

Auszeichnungen

  • 1998
    Tamaki-Preis
    verliehen vom Japanologischen Seminar der Universität Wien
Verantwortlichkeit: